pädagogisches konzept

 

"BETREUEN heißt das Kind annehmen in seinem Kindsein und abwarten, bis sich das Kind die Hilfe holt, die es braucht, statt mit der Autorität des Erwachsenen, die Aktivität der Kinder zu verplanen." (Maria Menz) 

 

Die Kinder in unserer Kinderkrippe werden nicht zum Spielen animiert oder eingeteilt. Es werden Materialien und Aktivitäten angeboten, welche die Kinder nach ihrem Willen annehmen oder ablehnen können. 

Durch die Umsetzung eigener Ideen entwickeln die Kinder Selbstvertrauen. Wir Erwachsenen machen dabei nicht mehr und nicht weniger, als die Kinder dabei zu unterstützen und ihnen einen Rahmen zu bieten, in dem die Umsetzung ihrer Ideen möglich wird.

 

Die Kinderkrippe bietet den Kindern Platz, ihre eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen, sie auszudrücken und mit anderen abzustimmen - mitzubestimmen. Wir sind ein Lebensraum, in dem sie mit anderen Kindern und Erwachsenen gleichberechtigt sind. Die Kinder bestimmen und gestalten den Tagesablauf aktiv mit.